Herpes genitalis - Ursachen | Herpes Creme | - Herpes?|Safran Creme Rosa Huile| Herpes - Lippenherpes - Herpes genitalis

Herpes genitalis - Ursachen | Herpes Creme | - Herpes?|Safran Creme Rosa Huile| Herpes - Lippenherpes - Herpes genitalis

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Herpes genitalis - Ursachen | Herpes Creme |

 

Herpes genitalis - Ursachen
  

Herpes genitalis
ist eine sexuell übertragbare Krankheit (Sexually Transmitted Diseases, STD). Frauen stecken sich leichter bei Männern an als umgekehrt. Hauptübertragungsrisiko ist ungeschützter Geschlechtsverkehr. Am leichtesten werden die Viren übertragen, wenn die Herpes-Bläschen zu sehen sind oder in der Zeit kurz vor ihrem Auftreten.

Ein weitere Ansteckungsgefahr besteht für Säuglinge infizierter Mütter: Noch während der Schwangerschaft (selten) oder aber bei der Geburt können die Viren
auf das Kind übergehen.
Bei Herpes genitalis greift das Herpes-Simplex-Virus
(HSV) die Zellen der Oberhaut an. Es bilden sich flüssigkeitsgefüllte Bläschen. Von der Oberhaut wandern die Herpes-simplex-Viren über die Nervenbahnen zu den Nervenwurzeln. Dort gibt es eine Schaltstelle, das Ganglion, in der sich das Virus einnistet und auch nach dem Ausheilen der Krankheit lebenslang in einem Ruhezustand verweilen kann.
Bei immungeschwächten Menschen können diese "schlafenden" Viren erneut reaktiviert werden. Sie können sich im gesamten Körper ausbreiten und lebensbedrohliche Krankheiten auslösen. Unter einer Immunschwäche leiden zum Beispiel frisch operierte Menschen oder Personen mit schwerwiegenden Krankheiten.



Herpes genitalis - Symptome

 
 Verwendungsbeispiel: alle Bereiche der Haut; trockene und spröde Lippen, Genitalbereich
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü